Mein erster 2000er – Wanderung auf den Säuling

Ich habe leider erst in den letzten Jahren das Bergwandern für mich entdeckt. Das ist schade, weil es alleine in Bayern noch so viele Berge zu erwandern gibt die ich in diesem Leben wohl nicht mehr schaffen werde.
Vor ein paar Wochen wollte ich schon mal auf den Säuling. Allerdings war ich zu dem Zeitpunkt zu optimistisch. Ich hatte kurz vorher eine sehr starke Erkältung und habe am Berg die Nachwirkungen gespürt Ich musste damals nach ungefähr der Hälfte des Weges abbrechen. Ich habe gemerkt, dass ich es nur unter Schwierigkeiten bis rauf schaffen würde, ans wieder runter kommen gar nicht zu denken.
Also wollte ich letztes Wochenende bei traumhaften Spätsommerwetter den zweiten Versuch starten auf meinen ersten 2000er rauf zu kommen.
Der Säuling ist ein markanter Gipfel in den Ammergauer Alpen. Seine Höhe beträgt 2048m über NN. Man kann sowohl von Hohenschwangau aufsteigen als auch von der österreichischen Seite. Ich habe den Aufstieg ab Pflach/Tirol gewählt.

IMG_2792

Da wollte ich rauf.
Die Wanderung wird in den meisten Wanderbüchern und Internetberichten als leicht eingestuft. Wie auch immer man leicht definiert.
Zunächst geht es auch relativ leicht mit angenehmer Steigung durch dichten Wald bergauf. Später wird der Wald lichter und der Weg steiler. Bis zum Säulinghaus auf 1720m Höhe ist es ein sehr schöner und abwechslungsreicher Weg.

Hinter dem Säulingshaus geht es dann los mit dem schwierigen Part. Jetzt kommen die Stellen an denen man auch mal klettern muss. Der Steig ist an den schwierigsten Stellen mit Ketten gesichert. Also auch für einen Anfänger wie mich machbar.
Irgendwann endet erreicht man ein Plateau, die sogenannte Gamswiese. Leider waren keine Gämse zu sehen.
Aber die Aussicht von hier war schon traumhaft.

IMG_2809

Nach dem Sattel geht es noch mal ein Stück steil durch steiniges Gelände und ein letzter Kletterabschnitt. Dann war ich endlich oben.

IMG_2813

Die Mühe hat sich gelohnt. Der Blick vom Gipfel in die umliegende Region ist traumhaft. Die Königsschlösser, der Forgensee und unzählige weitere Gipfel.

IMG_2818

Am Nachmittag kam dann leider ein Gewitter auf und ich bin beim Abstieg trotz Regenjacke ganz schön nass geworden.
Trotzdem war es ein toller Tag und ich hatte richtig viel Spass beim klettern.

Hier gibt es noch ein paar Fotos.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>