Buch – Walter Moers: die Stadt der träumenden Bücher

StadtdertraumendenBuecherklein

Erst wenn man mal wieder ein richtig fesselndes Buch liest, merkt man wieder wie belanglos die anderen Bücher waren.
So ging es mir jetzt mit Walter Moers Die Stadt der träumenden Bücher.
Ich hatte Walter Moers nicht auf der Liste von Autoren die ich gerne mal lesen möchte. Ein Fehler, wie ich jetzt feststellen musste.

Ich mag Fantasy Literatur. Und dieser Roman ist eine wunderschön erzählte Geschichte aus Zamonien Walter Moers tritt auf, als Übersetzer des Romans aus dem Zamonischen ins Deutsche.
Die Hauptperson und der Ich-Erzähler ist der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz. Hildegunst ist ein Drache. Er, sowie alle anderen Figuren der Geschichte sind liebevoll und detailliert beschriebene Fantasie-Figuren. Ganz besonders mochte ich die Buchlinge.
Hildegunst verlässt seine Heimat, die Lindwurmfeste um in Buchenhaim nach einem Dichter zu suchen. Die Geschichte handelt von den vielen Abenteuern die er bei seiner Suche erlebt.
Die Zeitung ‘die Welt’ hat bei Erscheinen 2005 dazu geschrieben: “Es ist die größte, schönste Liebeserklärung an das Lesen und die Literatur, die in diesem Jahr zu haben ist”
Dem kann ich nur zustimmen.
In der Wikipedia gibt es einen ausführlichen und sehr lesenswerten Beitrag zu dem Roman.

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Buch – Walter Moers: die Stadt der träumenden Bücher

  1. Nicole sagt:

    Das Buch ist wirklich super! Aber mein absolutes Lieblingsbuch von Moers ist “Der Schrecksenmeister”. Wenn du also Nachschub suchst, kann ich das nur empfehlen. :-) Liebe Grüße, Nicole

  2. Sonya sagt:

    Ich bin auch ein großer Moers-Fan. Sehr empfehlenswert ist Wilde Reise durch die Nacht. Du siehst, bei mit gibt’s auch Nachschub ;).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>