#StopWatchingUs Demo

stopwatchingus-288x300

Am Samstag fanden in vielen deutschen Städten Demos gegen den Überwachungswahn statt. Unter anderem auch in München. Aufgerufen hatten mehrere Organisationen, Parteien und Bündnisse.
Bei brütender Hitze begannen um 12 Uhr am Prinz Carl Palais gegenüber des amerikanischen Konsulat  die Auftaktkundgebungen.
Nach den Reden ging es in einem recht langen Zug zum Karolinenplatz vors Amerikahaus wo die Abschlussreden gehalten wurden.
Die Polizei hat von ca. 500 Teilnehmern gesprochen. Die Veranstalter haben die Zahl 1000 genannt. Wie immer dürfte die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen. Beim Marsch durch die Theresienstrasse können es schon über 800 Menschen gewesen sein. Aber die wenigsten haben bis zum Abschluss durchgehalten.
Deutschlandweit sollen es ca. 10.000 Teilnehmer gewesen sein. Meiner Meinung nach sehr enttäuschend und viel zu wenig für dieses Thema.
Aber das soll nur der Beginn gewesen sein. Es werden weitere Demos und Veranstaltungen geplant.

Persönlich habe ich mir die Frage gestellt was schlimmer war, im Winter bei Minusgraden die Anti-Acta Demo oder jetzt die Demo bei über 30 Grad. Aber mit Kopfbedeckung, Sonnenschutz und ausreichend Getränke lies es sich schon durchhalten.

Dieser Beitrag wurde unter Politisches abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>