Buch: Ulrich Schnabel, Muße vom Glück des Nichtstun

Wieder mal ein wunderbares und sehr kluges Buch in der Bücherei entdeckt. Kann ich übrigens sehr empfehlen, sich in der Bücherei durch die Regale treiben lassen.
Ulrich Schnabel: Muße – vom Glück des Nichtstun.
Der Autor plädiert für kleine und große Auszeiten. Denn nur wer sich immer wieder auch mal die Zeit nimmt einfach Nichts zu tun gibt seinem Geist und seinem Körper die Möglichkeiten sich zu regenerieren und kreativ zu werden. Bekannterweise wurden viele Entdeckungen und kreative Schöpfungen während der Phase des Müßiggangs geschaffen.
Der Ton des Buch ist stellenweise wissenschaftlich-nüchtern aber trotzdem durchgängig gut zu lesen. Der Autor gibt auch einige Tipps um sich selbst regelmäßige Inseln der Muße zu schaffen
Fazit: Hat mir sehr gut gefallen und ich konnte einige Anregungen für mich übernehmn.

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>