Kino: Shame

Ich komme gerade aus dem Kino. Ich hatte mir den neuen Film mit Michael Fassbender angesehen. Shame Was für ein deprimierender Film. Ich hatte schon einige Trailer gesehen und etliche Kritiken gelesen. Es war mir klar, dass dies kein fröhlicher oder entspannter Film ist. Trotzdem habe ich nicht damit gerechnet, dass mich der Film so runterzieht. Michael Fassbender und Carey Mulligan spielen ihre Rollen absolut fantastisch. Ein kaputtes Geschwisterpaar mit einem gemeinsamen Trauma aus der Vergangenheit, über das aber nie konkret gesprochen wird. Michael Fassbender spielt den beruflich erfolgreichen New Yorker Brandon, der ein massives Problem hat. Sexsucht! Kein Wunder, dass Film und Schauspieler nicht für einen Oscar nominiert wurden. In Amerika fällt dieser Film wahrscheinlich in die Kategorie Porno. Es gibt viele Sexszenen, volle Nacktheit aber keinerlei Erotik. Sex ist in dem Film nicht schön. Er ist einfach nur notwendig, ein Ventil.
Diese Leere in Brandon, der Selbsthass und diese Bindungsunfähigkeit die sich durch den ganzen Film zieht ist traurig und kann fast schon Mitleid erregen.
Ich finde den Film wirklich sehenswert, aber eben auch sehr deprimierend.
Eine ziemlich gute Kritik gibt es auf meiner Lieblingskinoseite Kino-zeit

Dieser Beitrag wurde unter Kino abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>